Hanau Netz GmbH

Zur Dokumentation ihrer Versorgungsnetze löste die Hanau Netz GmbH das System IBM GTIS durch Smallworld GIS ab. In einem weniger als vier Monate dauernden Auswahlverfahren wurde aus fünf Kandidaten das Smallworld GIS als künftiges System ausgewählt. Wichtiges Kriterium war dabei die Abdeckung möglichst aller funktionalen Anforderungen durch den Fachschalenstandard. Zwischen Systementscheidung und Produktivsetzung des Smallworld GIS blieben 5 Monate, in denen die Migration aller Sparten zu erfolgen hatte.

In dieser Zeit implementierte die Mettenmeier GmbH das Smallworld GIS mit den Fachschalen Gas, Wasser, Strom und Fernwärme sowie Grundplan. Ausgangspunkt der künftigen Netzdokumentation sind die vorhandenen „Alt-Daten“, so dass deren spartenübergreifende Migration nach Smallworld GIS wichtiger Bestandteil des Projektes war. Die Migration der „Alt-Daten“ übernahm CISS TDI. Mittels der firmeneigenen Migrationssoftware CITRA konnten die erforderliche Datenaufbereitung sowie eine große Zahl von Datenaufwertungen vorgenommen und der Datentransfer schnell und effizient durchgeführt werden.

Wichtige Bestandteile der Migration waren:
– Vorab Qualitätsanalyse der Ausgangsdaten zum Nachweis der grundsätzlichen Migrierbarkeit
– Zurverfügungstellung geeigneter Kommunikationsstrukturen und Dokumente zur Projektdurchführung
– Prototypische Migrationen für alle Sparten und Festlegung der Aufgaben anhand der pilothaft migrierten Datenbestände auch ohne eigene Systemerfahrung der Mitarbeiter von Hanau Netz GmbH
– Erstellung des Migrationskonzeptes
– Transformation der Netzdaten nach UTM/ETRS89
– Pilotmigrationen, Schulungen auf den migrierten Daten, Workshops zur Datensichtung und –abnahme
– Korrektur systematischer Fehler sowie Qualitätssicherung und -verbesserung mit CITRA
– Termingerechte Durchführung